Nokia hat angekündigt ein eigenes Solarladegerät in Kenia anzubieten. In Kenia sind mehr als 80% der Bevölkerung nicht an einer Stromversorgung angeschlossen, deshalb hat Nokia dieses Land für diese Testphase auserkoren. Die Ladegeräte sind auch nur in begrenzter Stückzahlen verfügbar und bei ausgewählten Nokia Händlern erhältlich. Das Panel besteht aus Dünnschicht Solarzellen mit 165mm x 237mm und wiegt lediglich 93 Gramm. Laut Nokia kann pro Minute Sonnenladezeit zwei Minuten lang telefoniert werden. Der Eingebaute 1000 mAh Akku wird bei direkter Sonneneinstrahlung innerhalb 5 Stunden vollständig aufgeladen. Ob und Wann das Ladegerät auch in Europa eingeführt wird ist nicht bekannt.

Solarlaegerät

Solarladegerät Suncharger (Quelle: Solarworld)

Das bereits im Februar 2011 vorgestellte Solarladegerät „Suncharger“ steht kurz vor dem Verkaufsstart. Laut Auskunft von Solarworld soll dieses mit Sonnenlicht betriebene Ladegerät für Mobilgeräte 89,00 Euro kosten und eine Kapazität von 1200 mAh aufweisen, die Nennspannung liegt bei 3,7 Volt. Das Ladergerät benötigt 4 Stunden direkte Sonneneinstrahlung um den Internen Akku gänzlich zu laden, ebenfalls kann es auch mittels normaler Steckdose aufgeladen werden.

Der Artikel ist ab sofort im Lufthansa Worldshop für 89,00 Euro oder 25.000 Meilen erhältlich. Wegen der starken Nachfrage kommt es allerdings zu Lieferverzögerungen.

Wegen der geringen Kapazität von 1200 mAh eignet sich der Suncharcher eher ausschließlich für  Handy, Kamera, Navigation und mp3 Player. Zum Vergleich, ein Iphone Akku hat bis zu 1600 mAh bei einer Nennspannung von 3,7 Volt.

SolarWorld präsentierte im Jahr 2011 auf einer der größten Mobilfunkmessen das Solarladegerät mit der Bezeichnung „SunCharger“. Mit diesem neuen Produkt ermöglicht es der deutsche Solarstromkonzern, Mobiltelefone jederzeit verlässlich mit Strom aufzuladen. Der SunCharger vereint somit Netzteil, Akku und Solarzelle in einem Gerät und bietet damit drei Möglichkeiten, das Handy aufzuladen: Das Mobiltelefon zieht entweder den Strom aus dem normalen Netz, versorgt sich mit der im Akku zwischengespeicherten Energie oder wird direkt mit Solarstrom geladen.

„Der SolarWorld SunCharger ist die Solarstromanlage im Kleinformat und zeigt, was mit Solarstrom möglich ist: unabhängig und überall für den eigenen Bedarf Eigenstrom produzieren“, sagt Dr.-Ing.- E. h. Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG. „Und wenn keine Steckdose vorhanden ist, sorgen Solarzelle und Akku für eine sichere und saubere Stromversorgung.“

Link: http://www.suncharger.de/


Solarladegerät

Solarladegerät

Smartphones laufen bei Vollbetrieb mit GPS teilweise nur mehr einige Stunden mit Akkubetrieb. Um die Akkulaufzeit zu verlängert werden mobile Ladegeräte angeboten,  das vielversprechendste Akkupack ist das “11200 mAh High Capacity Solar Charger mit Batterie und Taschenlicht”. Dieses Ladegerät bzw. Akkupack lässt sich innerhalb von 11-12 Stunden in der Sonne, oder in 3 Stunden an der Steckdose vollständig aufladen. Mit diesem Solarladegerät kann man sein Handy laut Angaben im Internet bis zu 6-mal vollständig aufladen, oder ein Netbook einen Tag lang im Vollbetrieb am Laufen halten. Das Ladegerät hat 11,2 Ah bei 3,7 Volt also ca. 40 Wh, mein Notebookakku hat bei 11,1 Volt 5,2 Ah also 58 Wh. Mit diesem Ladegerät kann also der Notebookakku zu ca. 2/3 aufgeladen werden. Ein Handyakku hat bei 3,7 Volt ca. 1 Ah. also lediglich 3,7 Wh ein mehrmaliges Aufladen des Handys ist also möglich.

Dieses Solarladegerät könnte eine Alternative zum immer noch nicht erhältlichen Suncharger von Solarworld mit einem Preis von 89,00 Euro sein.