Links das Eco Marine Power: rechts das Super Eco Ship. Quelle: Wirtschaftswoche

Nach Studien sterben in Europa jährlich 50.000 Menschen alleine durch die Abgase des Schiffsverkehrs. Ab 2015 werden deshalb die Umweltauflagen für die Reeder strenger. Bisher schippern die „Dreckschleudern“ mit dem giftigen Schweröl durch die Meere, ein Kreuzfahrtschiff beispielsweise stößt soviel Schwefeldioxid aus wie 376 Millionen Autos. Deshalb müssen die Schiffe ab 2015 statt Schweröl Marinedieselöl tankten, dieser schwefelarmer Treibstoff kostet allerdings 30% mehr als Erdgas. Durch diese Preisexplosion werden wiederum alternative Antriebe wie Erdgas, Segeln oder Solarzellen interessant und rentabel. Ein Reeder spart sich mit einem Erdgas betriebenen Schiff jährlich ca. 300.000 Euro gegenüber einem Schiff mit einem Antrieb mit Marinediesel.

Beim Frachter Super Eco-Ship sind am Laderaum Solarzellen angebracht die Energie erzeugen, zusätzlich können Segeln ausgefahren werden

Ein interessanter Artikel aus der Wirtschaftswoche: http://www.wiwo.de/technologie/umwelt/schifffahrt-ozeanriesen-sollen-zu-oekolinern-werden-seite-all/6812832-all.html

Share

Zugegeben dieses Designkonzept scheint sehr utopisch, aber doch wieder irgendwie  realistisch. Nach dem Designer soll diese Insel eine Mischung aus luxuriösem Hotel und einem kleinen Kreuzfahrtschiff sein. Dabei bezieht diese Solarinsel die benötigte Energie vollständig aus Solarzellen. Das „Solar Floating Resort“ hat ein 20 Meter langes Deck und ist insgesamt 110 qm² groß. Kosten soll diese bewegliche Insel 1,8 Mio Dollar.

Weitere Informationen (in englischer Sprache): http://www.ecofriend.com/designer-conceptualizes-floating-luxury-resort-powered-solar-cells.html

Share